Agenda

Bambi: Foto Maxime Ballesteros
12. Dezember 2019 - 29. Januar 2020

Bambi - Eine Lebensgeschichte aus dem Walde

nach Felix Salten (1923), Fassung von Oliver Schmaering
Dauer: 75 Minuten

Zwischen Bäumen, Wiesen, Himmel und feuchter Erde wimmelt es im Wald vor Leben. Vielgestaltige Wesen bahnen sich ihren Weg durch die Jahreszeiten. Sich hier zurecht zu finden, lernt das Rehkitz Bambi von seiner Mutter. Als sie plötzlich verschwindet, ist er auf sich allein gestellt.  Die Donnerwesen der Stadt hätten wieder einmal zugeschlagen, munkeln die kleinen Tiere des Waldbodens. Während alle anderen nur an sich und das nächste Fressen denken, ist Bambis Freundin Faline die einzige, die ihn versteht. Denn Bambi spricht nur noch in Musik. Zusammen träumen sie von einer neuen Waldordnung, in der Platz für Gemeinsamkeit und gegenseitige Hilfe unter allen Tieren ist. Doch bis alle überzeugt sind, muss erst eine Katastrophe geschehen.

Die eigens für das THEATER AN DER PARKAUE entwickelte Neubearbeitung des Romans von Felix Salten (1869–1945) bringt unser heutiges Verhältnis von Mensch und Natur auf die Bühne. Nicht die Jagd allein, sondern die Verdrängung natürlicher Lebensräume durch den Menschen wird zunehmend zur Bedrohung für die Tierwelt.

Regisseurin Marie Bues, seit 2013 zusammen mit Martina Grohmann Leiterin des Theater Rampe in Stuttgart, setzt in ihrer »Bambi« Inszenierung auf geballte Ensemblekraft und Musik. Nicht zu verwechseln mit Disneys gleichnamiger Verfilmung aus dem Jahre 1942, die von Saltens Original weit entfernt ist.

Fledermausforscher, Copyright Christof Häberle
03. April 2019 - 01. Juli 2020

Finden Sie mit uns gemeinsam mehr über unsere nächtlichen Nachbarn heraus: Wir suchen Berliner*innen, welche mit uns im Mai & Juni mehr darüber herausfinden möchten, warum so viele Fledermausarten in Berlin und wo im Stadtgebiet sie unterwegs sind. Fledermausrufe sind für Menschen normalerweise nicht wahrnehmbar, weil sie im Ultraschallbereich liegen. Das Team von WTimpact stellt Ihnen deshalb einen Fledermausdetektor zur Verfügung: Die Geräte erkennen die Rufe der Tiere, nehmen sie auf, und wandeln sie in Töne um, die Sie hören können. Als Teilnehmer des Projekts gehen Sie innerhalb von zwei Wochen zweimal eine festgelegte Route in Berlin mit dem Fledermausdetektor ab. Anschließend laden Sie die aufgenommenen Fledermausrufe auf der Internetplattform hoch. Dort werden sie von Wissenschaftlern mithilfe einer speziellen Software ausgewertet, so können die Rufe verschiedenen Fledermausarten zugeordnet werden. Über die Internetplattform erhalten Sie ihre ausgewerteten Daten zurück und können Schaubilder erstellen, die einen Überblick über das Vorkommen und die Lebensweise von Fledermäusen in Berlin liefern. Im Forum können Sie sich mit den anderen Teilnehmern des Projekts austauschen.

Mehr zum Projekt finden Sie hier: https://www.fledermausforscher-berlin.de/

Newsletter

Möchten Sie über spannende Beobachtungen, Aktionen und Fortschritte informiert werden?

Abonnieren Sie den Newsletter:

StadtWildTiere Berlin
Träger