Beobachtung "Eichhörnchen"

Zugewiesene Art/Gruppe
Eichhörnchen
Beobachtungsart
Tier/e
Beobachtungsdatum
Beobachtungszeit
21.00 - 21.59
Anzahl
1
Bemerkungen
Wir haben seit gut 10 Jahren Eichhörnchen in unserem Garten. Jedes Jahr sichten wir 3-5 fuchsrote Tiere (hierzu habe ich nur Videos). Wir haben künstliche Kobel aufgehangen (leider unbenutzt),entdecken immer wieder 2-3 selbstgebaute Kobel in den Bäumen, deren Standorte wechseln. Auch verfügen wir über ein spezielles Futterhäuschen, in das wir Haselnüsse mit Schalen füllen. Dieses wird im Frühling sehr gerne angenommen. Durchschnittlich haben wir 2-3 Jungtiere pro Jahr im Garten.
Gestern Abend -uns völlig unbekannt- kam ein Jungtier nach unten zur Trinkstelle. Das Tier sah sehr dünn aus, wirkte apathisch und war weder in der Lage Nüsse zu fressen, noch richtig den Baum hochzuklettern. Es konnte auch nicht springen. Statt sich in einen Kobel zurückzuziehen, legte es sich frei in eine Astgabel zum Schlafen. Leider hat es die Nacht nicht überlebt. Auf dem Foto (Bild 1)können Sie erkennen, dass seine hintere Pfote völlig deformiert ist. Wir haben es mittlerweile vergraben. Zu unserem Entsetzen mussten wir heute gegen 8:30 Uhr feststellen, dass wir noch so ein Jungtier im Garten haben (Bild 2 und 3). Es lebt noch, aber wirkt ähnlich. Es reagiert nicht mal auf unsere Katzen. Es hüpfte keine 50 cm an uns vorbei. Dabei konnten wir erkennen, dass nicht nur seine Pfote, sondern auch sein Ohr deformiert ist.
Wir sind sehr beunruhigt. Könnte es sich hierbei um das Pockenvirus handeln? Können wir was dagegen tun oder werden nun alle folgenden Generationen daran erkranken? Ich würde mich über eine Antwort freuen.
Medien
Bild
Bild
Bild
Die Darstellung des Beobachtungsorts erfolgt mit Google Maps.
Das ist aber nur möglich, wenn Sie Ihre Zustimmung zur Datenschutzerklärung geben.
Klicken Sie dazu im blauen Balken unten auf "ich stimme zu" und aktualisieren Sie dann den Browser.
Koordinaten
52.4205389,13.452154
Melder/in
VildKatt
Herkunft
StadtWildTiere Berlin

Artporträt

Sciurus vulgaris