Breitflügelfledermaus
Eptesicus serotinus
© Andreas Zahn

Lebensraum

Gebäude
Garten und Park

Die Breitflügelfledermaus gehört zu den großen Fledermausarten Westeuropas und sucht sowohl im Sommer als auch im Winter Quartiere in Siedlungsbereichen auf. Hier ist sie im Firstbereich von Dachböden, hinter Hausverkleidungen, hinter Fensterläden und gelegentlich auch in Lüftungsschächte oder Dehnungsfugen in Brücken zu finden. Sie bevorzugt überwiegend Tieflagen mit gehölzreichen, parkartigen Landschaften und einen hohen Grünanteil, in denen sie sich früh zur abendlichen Dämmerungszeit auf die Nahrungssuche nach ihrer Beute, überwiegend Käfer begibt.

Erkennungsmerkmale 
Große, relativ dunkle Fledermausart. Relativ langes Fell, an der Oberseite dunkel- bis mittelbraun, an der Unterseite heller braun bis gelblich-braun. Flughäute dunkel, schwarz-braun und eher breit.
Lebensraum 
Gehölzreiche, parkartige Landschaften mit hohem Grünlandanteil, aber auch baumreiche Siedlungsgebiete. Sommerquartiere/Wochenstuben oft in Spalten und kleinen Hohlräumen in und an Gebäuden, z.B. auf Dachböden oder hinter Holzverkleidungen, seltener in natürlichen Baumhöhlen. Über Winterquartiere weiss man wenig. Bekannte Winterquartiere sind gut versteckt in Gebäuden, z.B. in Kellern, in Zwischendecken oder unter der Außenverkleidung. Breitflügelfledermäuse sind ortstreu und unternehmen keine weiten Wanderungen.
Gefährdungsgrad
Rote Liste Deutschland (Meinig et al. 2009): G (Gefährdung unbekannten Ausmaßes), wie alle Fledermausarten in Deutschland streng geschützt.
Ähnliche Arten
Verwechslungsmöglichkeiten bestehen mit der Nord- und der Zweifarbfledermaus.
Maße 

Gewicht: 14.4-33.5 g
Flügelspannweite: 31.5-38.1 cm
Kopf-Rumpf-Länge: 6.3-8.2 mm

Aktivitätszeit 
In den Sommermonaten nachtaktiv; Winterschlaf
Beobachtung eintragen
Text wurde mit freundlicher Genehmigung vom Haupt Verlag aus dem Buch Stadtfauna übernommen. Cover StadtFauna-Buch
Jagende Breitflügelfledermäuse

Die Breitflügelfledermaus fliegt wie der Große Abendsegler meist schon am frühen Abend aus, wenn es zu dämmern beginnt. Sie ist eine große und relativ dunkle Fledermaus mit breiten Flügeln, die langsamer fliegt als der Große Abendsegler und sich somit recht gut von ihm unterscheiden lässt. Die Breitflügelfledermaus erbeutet ihre Nahrung - hauptsächlich Käfer und Schmetterlinge - im Flug. Sie jagt bevorzugt in lichten Wäldern, auf offenen landwirtschaftlichen Flächen oder auf Grünflächen nah an der Vegetation.

 

Sommerquartiere

Im Sommer bezieht die Art ihre Quartiere bevorzugt in Spalten und anderen Unterschlupfmöglichkeiten in und an Gebäuden. Wochenstuben bestehen häufig aus 20-50 Individuen, welche ihren Hangplatz innerhalb des Quartiers je nach Außentemperatur verändern.

Eine empfehlenswerte Einführung in die Welt der Fledermäuse.

Taschenbuch: 144 Seiten
Franckh Kosmos Verlag; 3, Auflage (7 July 2015)
Deutsch
ISBN-10: 344014909

Schaffen oder Erhaltung von Quartiermöglichkeiten

Eine Hauptgefährdungsursache für Breitflügelfledermäuse ist die Beeinträchtigung ihrer Quartiere, z.B. durch Veränderungen der Einflugöffnungen und Hangplätze oder unsachgemäßen Einsatz von Holzschutzmitteln im Rahmen von Gebäudesanierungen und –renovierungen. Durch sachgemäßes Renovieren, den Verzicht auf Holzschutzmittel oder ein Angebot von Fledermauskästen kann ein jeder zum Erhalt dieser Fledermausart beitragen.

Gefahren 
  • Verlust insektenreicher Landschaftsbestandteile: Hecken, Feldgehölze, Säume und Streuobstwiesen dienen als Orientierungsmöglichkeit bei Flügen in Jagdgebiete oder als Jagdgebiet an sich.

  • Renovierung und Sanierung von Gebäuden: Renovierungs- und Sanierungsarbeiten an Gebäuden u.a. Kirchen, aber auch am eigenen Haus kann zu Verlusten von Quartieren und Quartiermöglichkeiten führen.

Mehr Informationen
Europa/Deutschland:

Eurobats

BVF und Stiftung Fledermaus

Für Berlin:

BatCities

BAT e.V.

Barbastella

 

Die 18 (von den 25 in Deutschland nachgewiesenen Arten) Fledermausarten in Berlin sind: Zwergfledermaus, Rauhautfledermaus, Mückenfledermaus, Großer Abendsegler, Kleiner Abendsegler, Große Bartfledermaus, Kleine Bartfledermaus, Mopsfledermaus, Fransenfledermaus, Wasserfledermaus, Großes Mausohr, Teichfledermaus, Zweifarbfledermaus, Breitflügelfledermaus, Braunes Langohr, Graues Langohr, Bechsteinfledermaus, Nymphenfledermaus.

Service
Betreut von SWILD
StadtWildTiere Berlin
Träger